SVO vs O. Metniztal - SV-Oberglan

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bildergalerie > Saison 16/17
Das Wunder von der Glan: Oberglan sichert sich den Klassenerhalt nach 3:0 über Oberes Metnitztal!
Montag, 06. Juni 2016 07:08
Ligaportal.at

In der 28. Runde der 1. Klasse C ging es für den SV Oberglan darum, im Duell gegen SV Oberes Metnitztal den Klassenerhalt endgültig ins Trockene zu bringen. Den Hausherren gelang dies auch souverän dank einer neuerlichen tollen ersten Halbzeit mit einem 3:0- Erfolg. Das Team von Trainer Hermann Knaller hat sich nun zwei Spieltage vor Ende der Saison endgültig den Verbleib in der 1. Klasse gesichert. Aufgrund des kuriosen und desolaten Herbstdurchganges gleicht diese Tatsache aber doch einem Wunder. Oberes Metnitztal hingegen hatte schon lange nichts mehr mit dem Abstieg zu tun und hält bei einen starken vierten Platz im vorderen Feld des Klassements.

Oberglan dominiert wie schon gegen Reichenau
Schon in der Anfangsphase merkte man den Hausherren eine gewisse Lockerheit zur gegebenen Sachlage an. Der Druck vom Herbst ist klar abgefallen und ein "Pflichtsieg" eigentlich Vergangenheit, dennoch wollte man hier zuhause den Klassenerhalt vorzeitig in trockene Tücher bringen und das fabrizierte man mit einem befreiten entfesselten Fußball.
Die erste Duftmarke setzten zwar die Gäste in Form von Danijel Vukaljovic ab, doch das war´s dann auch schon von ihnen bis knapp vor Pausenpfiff und da konnte sich Keeper Sandal auszeichnen. Oberglan versuchte schon in den ersten Minuten das Zepter an sich zu reißen und fiel vor allem durch das Übergewicht im Mittelfeld auf, wo ein neuerlich starker Daniel Wernig die Fäden zog und die Kugel schon frühzeitig an das Aluminium klatschte. Es brauchte auch keine lange Warmlaufphase und so geriet Oberes Metnitztal schon nach etwa zehn Minuten durch einen herrlichen Angriff von Thomas Möstl mit 0:1 in Rückstand, blieb aber auch weiterhin über die Seiten anfällig. Allen voran hier die Oberglaner Möstl und Stückelberger, die mächtig Druck aufbauen konnten und ein Spiel auf ein Tor auslegten. Eine Schlussfolgerung daraus waren die Tore zum 2:0 (25.) und zum 3:0 (32.). Daniel Wernig zirkelte hier einen herrlich angetragenen Schuss in die Maschen und nachfolgend setzte Pammer das 3:0 per Kopf drauf. Oberes Metnitztal war mit diesem Ergebnis aber noch gut bedient.

Klassenerhalt gesichert- das Wunder von der Glan
Mit Beginn der zweiten Halbzeit schalteten die Gastgeber einen Gang zurück. Metnitztal zeigte sich nun zwar etwas präsenter und mit mehr Ballbesitz, aber die zwingenden Chancen blieben aus, da die Hausherren sehr gut organisiert wirkten und man mit Öztürk einen Abräumer hatte. Oberglan setzte dennoch dann und wann die berühmten Nadelstiche, auch Metnitztal wurde durch einen Freistoß noch einmal gefährlich, aber unterm Strich blieb es beim 3:0 für die Gastgeber, die sich damit nicht nur einen verdienten Sieg einspielten, sondern vielmehr den wichtigen Klassenerhalt fixiert hatten.

Und nach dem verkorksten Herbst grenzt das eigentlich schon an ein Wunder!

Rene Hartner, Sektionsleiter SV Oberglan: "Wir sind alle überglücklich, die Klasse gehalten zu haben. Es war glaube ich ein sehr verdienter Sieg nach einem harten Frühjahr. Jetzt können wir die letzten zwei Runden befreit aufspielen und vielleicht auch noch Donau ärgern. Gegen ASK haben wir gut gespielt, gegen Sirnitz einen Punkt geholt... ein Sieg gegen einen der TOP 3 geht uns noch ab, aber wir wollen natürlich am Boden bleiben."

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü